TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider
TSV 1863 Marktoberdorf
Fußball
Handball
Leichtathletik
Moderner Fünfkampf
Schwimmen
Squash
Tennis
Tischtennis
Turnen
Volleyball
Basketball
Bild ist nicht verfügbar
Bild ist nicht verfügbar
previous arrow
next arrow
Shadow
Slider

Die Schwimmer des TSV Marktoberdorf nutzen in jedem Jahr das internationale Falkensteinschwimmen in Pfronten, um ihre aktuelle Form zu überprüfen. Dieser Wettkampf ist zwar eher für junge Nachwuchsschwimmer ausgerichtet, aber zur Formüberprüfung hat er die ideale Wettkampfstruktur, zudem ist durch die kurze Anfahrt wenig Aufwand nötig. Mit 30 ersten Plätzen stellte das Oberdorfer Team die erfolgreichste Mannschaft bei diesem Wettbewerb. Für die Wettkampfmannschaft standen aber nicht unbedingt Medaillien im Vordergrund, sondern die erzielten Schwimmzeiten und diese ließen sich sehen. Durchwegs wurden neue Bestzeiten erzielt oder zumindest an die persönlichen Bestmarken heran geschwommen. Für die Trainer Matthias Mußack und Max Enzinger ein Zeichen, dass der Trainingsaufbau auf den Saisonhöhepunkt hin - den schwäbischen Meisterschaften- stimmt. Jeder Start ein Sieg, dies gilt für Michelle Engelhart (7x), Patricia Sturm (5x), Maximilian Kausler (7x), Johannes Pielmeier (7x) und Benedikt Schreier (5x).

 

Auch Janina Mair trug sich in die Siegerliste ein. Klar überlegen wurden zudem die Staffeln über 4 x 50 Lagen und 4 x 50 m Kraul gewonnen.

Aber auch die Nachwuchsschwimmer von Trainer Werner Buntin machten einen klasse Wettkampf. Erfolgreichste Schwimmerin dieses Teams war die 10jährige Daria Riedl. Mit

zwei Goldmedaillien und einer Bronzemedaillie und hervorragenden Zeiten absolvierte sie den besten Wettkampf ihrer jungen Schwimmkarriere. Ebenfalls Gold gewann die

Rückenspezialistin Johanna Dereser (2009) über 100m Rücken. Zudem gewann sie zweimal Silber über 25m und 50 m Rücken. Magda Reischl (2009) konnte sich ebenfalls

über eine Silbermedaillie freuen. Der jüngste Marktoberdorfer Teilnehmer Jonathan Schreier (2010) stand mit seinen Siegen über 50 Freistil und 25 m Rücken gleich zweimal

ganz oben auf dem Stockerl. Die Schwimmerinnen Jette Schicke und Emma Stiller, beide Jahrgang 2009, zeigten sich ebenfalls stark verbessert und konnten neue Bestzeiten

verbuchen.

Über Ostern absolvierten beiden Teams ein Trainingslager und zählten dabei jede Menge Kacheln, wie man in Schwimmerkreisen für große Trainingsumfänge sagt. Inwieweit

die Leistungen nochmals gesteigert werden können, wird sich beim nächsten Wettkampf in Obergünzburg zeigen.

Unsere Sponsoren

Ihre Spende an uns

Anmeldung

Besucherzähler

Heute 24

Gestern 100

Woche 219

Monat 1448

Insgesamt 279823

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen